Dienstag, 19. Mai 2009

ein Lebenszeichen



Johann Wolfgang Goethe 1749-1832


Behandelt die Frauen mit Nachsicht!

Aus krummer Rippe ward sie erschaffen.

Gott konnte sie nicht ganz grade machen.

Willst du sie biegen, sie bricht;

Läßt du sie ruhig, sie wird noch krümmer;

Du guter Adam, was ist denn schlimmer?

-Behandelt die Frauen mit Nachsicht:

Es ist nicht gut, daß euch eine Rippe bricht.





Wusstet ihr das Goethe Moslem war?

Alles Liebe

Özlem

Kommentare:

  1. Nö, wußt ich echt nicht.
    Siehste mal. Nun kann ich mein Wissen auf Deinem Blog auch noch vergrößern.
    Er ist also nicht nur Nahrung für meine Seele, auch Nahrung für mein Hirn.
    Danke Dir dafür, liebe Özlem.

    Angie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Özlem :o)

    Wie schön, wieder von dir zu hören. Und gleich mit so tiefgründigen Worten. Bin beeindruckt. Und dass Goethe Moslem war ... wow, bloggen bildet, oder?

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Hi Özlem
    Das Gedicht ist klasse und bildet.
    LG CLaudia

    AntwortenLöschen
  4. Schaetzchen, alles klar bei Dir? Das Gedicht ist schoen aber klingt auch etwas traurig.

    Liebe Gruesse
    Yvette

    AntwortenLöschen
  5. Naja...von der Geschichte mit der Rippe bin ich persönlich nicht so überzeugt.
    Aber dass Goethe Moslem war finde ich sehr interessant!Wieder was gelernt;-)

    LG Line

    AntwortenLöschen