Freitag, 22. Mai 2009

Bei mir geht´s im Moment auf und ab, fühle mich unverstanden, missverstanden, ungeliebt, erschöpft, kraftlos, traurig. Gerade wenn ich glaube, ich bin da raus, haut es mich wieder um. Finde niemanden der mich herauszieht. Würde am liebsten alles hinschmeißen und verschwinden, allein sein, Gedanken sortieren, bin aber so hilflos.

Kommentare:

  1. hallöchen,

    mal einen dicken knuddler rüber schicke. vorgestern hatte ich auch einen von diesen tagen - seufz.

    du hast ein sooo schönes zuhause und ganz knuffelige kinder.

    ich weiss, manchmal hilft das auch nicht.

    geh los und hole dir einen wunderschönen blumenstrauß ;-)
    oder einen topf lavendel, fass ihn an und rieche wie er duftet.

    *grins* oder ess eine gaaaannze tafel schokolade.

    du schaffst das schon ...

    alles wird gut.

    liebe grüße

    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Özlem, ich drücke Dich und wünsche Dir alles Gute.

    Manchmal stellt einen das Leben auf eine harte Probe und manchmal muss man Dinge entscheiden und zerbricht sich den Kopf und möchte sie am liebsten gaaaaaaaaaaaaanz weit weg schieben.

    Es gibt viel Trauriges auf der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, doch dann stärkt sich indessen das Schöne und berührt wieder unsere Seele

    (Hugo von Hofmannsthal)

    Ich schick´ dir deinen Tagesbedarf an Vitamin L. (Vitamin L fördert nachweislich Lebensfreude, Liebesglück und lautes Lachen.)

    Kopf hoch! Nach dunklen Tagen scheint irgendwann die Sonne und wenn nur ein ganz kleiner Strahl erst einmal kommt, begruesse ihn voller Lebensfreude und sehe es als ein Geschenk. Dann wird der kleine Sonnenstrahl wachsen und irgendwann ist es die ganze Sonne.

    Liebe Gruesse
    Yvette

    AntwortenLöschen
  3. Hi Özlem
    Wer kennt das nicht?
    Denk mal darüber nach was, Dich erfreuen würde. Etwas , das Du Dir selbst tun könntest, gönne Dir was, denk an Dich und nimm Dir Zeit. Ich knuddel Dich ganz fest in Gedanken
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Özlem ...
    Ich fühle mit dir, so sehr. Und gerade das erschreckt mich. Das hört sich nämlich nach leichten Depressionen an ... Und da solltest du etwas unternehmen. Spreche doch mal mit deinem Arzt.
    Ich nehme dich mal ganz fest in meinen Arm,
    von Herzen
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  5. Özlem,

    ich glaube Kirstin könnte Recht haben.
    Ansonsten solltest du an positive Dinge in deinem Leben denken. Lass dich nicht zu sehr von anderen Menschen in deiner Gegenwart beeinflussen und überlege genau, wer oder was dich so negativ stimmt. Wenn Reden nichts mehr bringt, hilft vielleicht eine kleine Auszeit. Such dir Hilfe oder Unterstützung, manchmal schafft man gewisse Dinge nicht alleine. Es gibt bestimmt nette Menschen, die dich verstehen und auffangen werden.

    Kopf hoch!

    AntwortenLöschen
  6. Is there something wrong? I am not able to read and understand your writing, but feel that you are not happy. I hope you are ok!

    Have a beautiful weekend!
    Aina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Özlem,

    so geht es mir aber manchmal heute noch, ich hatte vor vielen Jahren auch mal Depressionen.
    Ich war dann beim Arzt, weil ich alleine nicht mehr die Kraft hatte da rauszukommen.
    Hab keine Angst mit jemandem zu reden, oder Hilfe in Anspruch zu nehmen...

    Ich wünsche Dir Kraft und denk dran, Du bist mit deinen Problemen und Ängsten nicht alleine, viele denken und fühlen genauso wie Du!!
    Ich hoffe, Dir gehts bald besser...
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Özlem,

    auch ich kenne solche Tage und manchmal werden es mehr und dann wieder weniger, aber am Ende und so sehe ich es halt, wird dir da auch Niemand anderes raushelfen, als nur du dir selber. So ist das leider, ich habe auch gedacht, es müßte mir ein Anderer helfen können. Begleiten, unterstützen, in den Arm nehmen und viele andere Dinge können dir dabei helfen. Aber ändern kannst nur du es.

    Fühl dich mal in den Arm genommen.

    Liebe Grüße Ines

    AntwortenLöschen