Freitag, 14. Mai 2010

Hilfe ich habe schreckliche Schmerzen

Hallo ihr lieben Bloggerinnen, ich habe in letzter Zeit sehr häufig Kopfschmerzen. Mir geht es etwa an 2 Tagen der Woche gut. Ich habe überlegt, mir so ein spezielles Kissen ( Keilkissen) zu zulegen, aber muss ich dann auf dem Rücken schlafen? Das kann ich nämlich nicht, bekomme aufgrund des hohen Gewichts Atemnot. Tabletten helfen leider gar nicht, ich nehme ca. 5 am Tag. Ich habe auch mit Sport angefangen, trotzdem keine Besserung, ganz im Gegenteil, während der Übungen verkrampfen meine Rückenmuskeln, es ist nicht auszuhalten. Ich habe extra nachgefragt, ob ich die Übungen falsch ausführe, aber die Trainerin sagt, nein.
Keine Ahnung was zu tun ist, ich bin durch den Schmerz wie gelähmt, schaffe nichts mehr, meistens schlafe ich dann.Vielleicht hat die eine oder andere einen Rat, was ich vor allem gegen den Akuten Schmerz machen kann. Google hat mir nicht weiter geholfen.
GLG
Özlem

Kommentare:

  1. Hallo Özlem,

    als erstes würde ich Dir dringend anraten ein Kissen dieser Art (muss jetzt nicht exakt diese Firma sein, aber in der Form)

    http://www.sanitaetshaus-brinkmann.de/shop/catalog/product_info.php/products_id/97

    anzuschaffen...

    Wichtig ist auch, die Raumtemperatur im Schlafzimmer... mittlerweile schlafen wir bei offenem Fenster (Rolladen zwar runter, aber mit Schlitzen offen)

    2. unbedingt ein Kissen (längeres z.B. 40 x 80 cm) zwischen den Beinen beim seitlichen Schlafen, damit ist die Wirbelsäule relativ im Lot

    Bei dem Kissen oben kannst Du seitlich oder auch auf dem Rücken schlafen... alles kein Problem...

    Habe übrigens auch wieder angefangen zu "reduzieren"... wenn Du magst, kannst Du Dich gerne mal melden...

    Ach ja... und Wärme tut mir auch immer gut... also habe ich ein längliches Kirschkernkissen genäht...

    Und falls diese Kopfschmerzen einfach nicht verschwinden wollen, würde ich doch mal empfehlen das durch die Radiologie und Neurologie abklären zu lassen...

    Ich hoffe aber, dass es sich nur um einen Spannungskopfschmerz handelt und alles bald wieder gut ist...

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Özlem,

    da hast Du ja gleich eine ganze Menge Sorgen !

    Rückenschmerzen kenne ich aus "üppigen" Zeiten.
    Eine befreundete Krankengymnastin schaute mich gründlich an und empfahl mir dann sanftes Bauchmuskeltraining (Tigertraining nach Cantienica). Seitdem -also seit 15 Jahren- nie wieder Rückenschmerzen gehabt (und das bei einer Oberweite von 135 cm - das zieht vom Gewicht her schon mächtig am Rücken).

    Schonende Übungen für den gesamten Körper finden sich übrigens beim Yoga. Mache bei Youtube Yoga for Beginners und liiiieeebe es.

    Kopfschmerzen sind ein separates Thema.
    Da Du schreibst, dass Du ja doch recht viele Medikamente nimmst, könnte es sich um unerwünschte Nebenwirkungen -leider sind vor allem die Zusammenwirkungen von "Medikamentencocktails" sehr schlecht erforscht- handeln. Da hilft nur bem Arzt nachfragen und/oder im Selbstexperiment die Cocktails variieren (Zeit, Abfolge o.ä.).

    Atemprobleme beim Schlafen kann man im Allgemein durch Höherlegen behandeln (habe ein Asthmakind, das sehr gerne hochgelegt schläft). Ob Keilkissen da schon reicht ? Wir nehmen für Ihn mehrere Nackenrollen unters Kissen.

    Auch ist es für den Schlaf hilfreich, wenn man nach 18 Uhr nicht mehr isst.

    Wünsche Dir sehr sehr sehr gute Besserung !!!!

    Ganz liebe Grüsse Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Kopfschmerzen habe ich die letzten 2-3 Wochen auch ständig, ätzend. Schiebe es auf das Wetter, aber bin mir nicht sicher. Die Tipps von Andrea sind bestimmt gut. Hoffe, das Richtige ist dabei, das dir hilft. Zu viele Tabletten sind bestimmt auch nicht gut. Frag da dann lieber mal den Arzt. Man kann auch von Kopfschmerztabletten Kopfschmerzen bekommen. Klingt blöd, ist aber so.
    Ganz liebe Besserungsgrüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Özlem,
    wenn die Kopfschmerzen vom verspannten Nacken kommen, würde ich versuchen, die Verspannung durch Wärme zu lösen (Kirschkernkissen o.ä..), hilft bei mir immer ganz gut.
    Ich wünsche Dir gut Besserung.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Özlem, ich glaube, dass da schon einige gute Tipps dabei waren. Auf jeden Fall würde ich mich mal genau untersuchen lassen, für Kopfschmerzen kommen doch sehr viele Ursachen in Frage, das solltest du medizinisch abklären lassen. Und ansonsten wünsche ich dir GAAANZ baldige Besserung und ALLES LIEBE & GUTE!
    Auf bald, Traude

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine liebe Özlem,
    ich wage zu behaupten, das wir beide wissen woher diese schmerzen kommen und weshalb du sie hast, geh mal in dich
    ganz viele liebe grüße, claudi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Özlem.

    gehe doch mal zum Chiropraktiker. Der Kann Dir sicher wegen Deines Rückens helfen und Dir auch Tips geben. welcher Sport für Dich am Besten wäre.
    Von so einem Keilkissen halte ich gar ncihts, aber auch da solltest Du nochmal mit dem Arzt drüber sprechen.
    Liebe Grüße und vor allem Gute Besserung
    Gela

    AntwortenLöschen
  8. liebe Özlem,
    sicherlich hat jeder Tipps parat, aber die sind doch meist immer sehr individuell auf den eigenen Körper bezogen ... von daher würde ich Dir dringend zu einen Besuch beim Arzt bzw. wie Gela schon sagte, beim Chirorpraktiker empfehlen ... vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit, die eine große Wirkung zur Folge hat ... also, erst einmal gute Besserung, vielleicht wird ja schon bald die Wurzel des Übels "gezogen" ... alles Liebe von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Özlem,
    Meine Schmerzen hatten einen ganz anderen Grund. Ich beiße ich Schlaf die Zähne so fest aufeinender, dass ich total verspannt aufwache. Die Schmerzen sind im Kopf, einem Ohr, den Nacken hinab bis zu den Schulterblättern. Manuelle Therapie(vom Zahnarzt verschrieben) und eine Beißschiene haben mir geholfen. Ich hoffe sehr, dass Deine Probleme auch einen harmlosen Grund haben!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Oh, das tut mir leid, soetwas zu lesen. Ich kann nur hoffen, es geht dir inzwischen besser, und man hat vielleicht doch die Ursache der Kopfschmerzen gefunden.
    Vielleicht solltest du auch dein hohes Gewicht etwas reduzieren, um besser schlafen zu können. Manches Mal helfen ja schon kleine Dinge.
    Das soll nun nicht bösartig kleingen. Ich kann es nur wenig nachvollziehen, bei meinen Kopfschmerzen hilft immer mal eine Tablette und mit dem Gewicht habe ich nicht zu kämpfen. Von daher kann ich mir nur vorstellen wie es sein kann und dir einfach nur die Daumen drücken.
    Alles, alles Gute wünsche ich dir von Herzen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen